Holger Rupprecht
Mitglied des Landtages Brandenburg

Liebe Bürgerinnen und Bürger, liebe Besucherinnen und Besucher meiner Internetseite,

herzlich Willkommen auf meiner Internetseite. Hier möchte ich, wann immer es geht, Sie über meine Tätigkeit informieren und mitteilen, wo ich im Wahlkreis unterwegs bin. Gerne haben Sie auch die Möglichkeit sich an mein Bürgerbüro in Perleberg zu wenden bspw. um Termine für eine Bürgersprechstunde zu erfragen. Die Kontaktdaten finden Sie, wenn sie diesem Link folgen: Kontaktdaten.

Auch dieses Jahr habe ich mir vorgenommen, so oft wie möglich im Wahlkreis bei Ihnen vor Ort zu sein. Ich freue mich auch weiter auf interessante Begegnungen und Gespräche.

Ihr Holger Rupprecht

 

 

 

Der Mauerbau vor 57 Jahren brachte viel Leid!

13. August 2018

Der Generalsekretär der SPD Brandenburg Erik Stohn erklärt anlässlich des Jahrestages des Mauerbaus am 13. August 1961: „Fassungslos mussten die Menschen mit ansehen, wie die DDR die Übergänge in den Westteil Berlins abriegelte und mit dem Bau einer Mauer quer durch die Stadt began. Am frühen Morgen des 13. August 1961 wurden Familien auseinandergerissen. Die DDR-Führung zementierte die Teilung Deutschlands.

Zurück zur Sacharbeit!

10. Juli 2018

Der Generalsekretär der SPD Brandenburg Erik Stohn äußert sich zum heute von Horst Seehofer vorgestellten Masterplan Migration:

Trotz Blick zurück braucht es immer auch einen Schritt nach vorn!

09. Juli 2018

Der Generalsekretär der SPD Brandenburg Erik Stohn äußert sich zur von Martin Dulig vorgeschlagenen Wahrheitskommission wie folgt: „Richtig ist, dass die Wiedervereinigung ein großartiges Ereignis war, für das Ostdeutsche engagiert gekämpft haben.

Europawahl: SPD Landesvorstand nominiert Maja Wallstein

03. Juli 2018

Die SPD Brandenburg will mit Maja Wallstein an der Spitze in die Europawahl im kommenden Jahr ziehen. Einstimmig nominierte der SPD-Landesvorstand Wallstein als Europakandidatin für das Land.

Dagmar Ziegler und Holger Rupprecht im Ortsverein Wittenberge

01. Juni 2018

Dagmar Ziegler und Holger Rupprecht besuchten zum Abschluss des Wahlkreistages am 28.05.2018 den SPD-Ortsverein Wittenberge. Bundespolitisch wurde sich sehr intensiv über Fragen der Außen- und Sicherheitspolitik und Asylpolitik ausgetauscht. Holger Rupprecht informierte über Themen, die derzeit im Wahlkreis sehr aktuell sind. Dabei handelt sich vor allem um Themen Infrastruktur und Straßenbau. Ebenso Thema waren die Kommunal-, Europa- und Landtagswahlen im Jahr 2019.

Dagmar Ziegler und Holger Rupprecht besuchten die Anlaufstelle für Zuwanderer im Bürgerzentrum Wittenberge am 28.05.2018

29. Mai 2018

Besuch der SPD-Landtags- und Bundestagsabgeordneten für den Brandenburger Nordwesten in der Anlaufstelle für Zuwanderer im Bürgerzentrum Wittenberge

Seit 2016 hat Wittenberge eine Anlaufstelle für Zuwanderer und seit März 2018 ein kooperatives Arbeitsmarkt- und Integrationsmanagement im Rahmen des Projektes „Vielfalt als Chance“. Empfangen  wurden die beiden Abgeordneten von den  zuständigen Ansprechpartnern Jens Lindner und Sabrina Borowsky.

Sie sollen individuelle Unterstützung und Begleitung von Flüchtlingen bei der Arbeitsmarktintegration geben. Ziel ist es, die systematische Zusammenarbeit aller regionalen Akteure auf diesem Gebiet zu bündeln. Sie wollen den Flüchtlingen helfen, sich auf dem hiesigen Arbeitsmarkt zurechtzufinden und ihr neues Berufsleben besser zu organisieren.

Zu dem bereits bestehendem Angebot wird es dort zusätzlich Sprechstunden des Fachmigrationsdienstes des Landkreises Prignitz und eine Beratungsstelle für Arbeit und Bildung geben.

Die Mittel hierfür kommen aus dem Europäischen Sozialfonds und vom Land Brandenburg.

„Wir freuen uns über das reichhaltige Angebot das hier geschaffen wurde, bedanken uns für den informativen Besuch und wünschen der Einrichtung und ihren Besuchern für die Zukunft nur den besten Erfolg“, so Dagmar Ziegler und Holger Rupprecht zu Jens Lindner und Sabrina Borowsky zum Abschied.

Qualität und Beitragsfreiheit dürfen nicht gegeneinander ausgespielt werden

28. Mai 2018

Der Generalsekretär der SPD Brandenburg äußert sich zur heute veröffentlichten Bertelsmann-Umfrage „Eltern-Zoom“ wie folgt: „Die Umfrage zeigt, wie unterschiedlich hoch der Kita-Beitrag für Familien ist. Die Erhebung dazu fand im Zeitraum 23.10.2017-2.1.2018 statt. Zu diesem Zeitpunkt gaben nur 2% der teilnehmenden Eltern aus Brandenburg an, dass sie vom Kita-Beitrag befreit sind. Diese Zahl wird Mittwoch deutlich nach oben gehen. Wenn im Plenum des Landtages der Einstieg in die Beitragsfreiheit in 3. Lesung beschlossen wird, dann sind ab 1.8. 2018 etwa 25.000 Kinder zusätzlich befreit. Ab dem 1.8.2018 zahlen Familien für das letzte Kitajahr keine Gebühren mehr.

1 2 3 4 5 6 7 >